2015 im Rückblick

Gepostet am Aktualisiert am

Ein Dank an meine Leserinnen und Leser.

Mein persönlicher Rückblick im Kurzdurchlauf:

Das Zusammenhalten der Kirche der ich angehörte schlug fehl. Aber ich habe eine neue geistliche Heimat gefunden.

Nachdem ich erfolgreich die Antidepressiva abgesetzt hatte, wollte das durch diese hinzugewonnene Gewicht leider nicht weichen.

Einige Probleme in der Familie – aber das ist ja nix Neues.

Meine Schultereckgelenkarthrose ist nervig. Zum Jahresende hin aber soweit schmerzfrei, dass ich endlich an ein Training im Freihantelbereich denken kann.

An Ende August habe ich gut abgenommen, das konntet ihr ja verfolgen. Demzufolge traue ich mich jetzt wieder zu laufen, in der Hoffnung, dass es diesmal klappt.

Das Jahresende stimmt mich versöhnlich und im Neuen Jahr gibts mehr Beiträge.

Gute Vorsätze fasse ich zu Neujahr nie. Ich versuche, jedem Jahr ein Motto zu geben – und vergesse dies im Laufe des Jahres meist.

2016 wird zum Jahr der Transformation ernannt.

Ziele gibts trotzdem:

67 kg (um 2 kg „Puffer“ zuhaben) – danach sehen was möglich ist, geplant ist ein KFA von 22/23 % das Gewicht ist dabei zweitrangig.

10 km Laufen in ungefähr einer Stunde.

1,5 km Schwimmen ohne wesentliche Pausen. Schwimmtechnik verbessern, Kraulen neu lernen.

Freihanteltraining und ansonsten einfach die Gewichte erhöhen, wie es passt. 10 Liegestütze am Stück schaffen. Klimmzug näher kommen.

Aber es gibt natürlich auch Ziele jenseits des physischen Körpers:

Mehr Meditation.

Wieder mehr Druidentum in meinem Leben bringen.

Meine Priesterweihe (Priesterinnenweihe hört sich irgendwie komisch an).

Pläne hab ich auch:

„Norddeutschland“ im Frühjahr (Freunde besuchen)

Schweiz – eine Freundin besuchen (noch kein Termin)

Druidencamp im Juni (schon gebucht)

Schottland im September (Freunde treffen, einer Hochzeit beiwohnen).

und sonst:

Wohnung endlich entmisten und renovieren.

Langeweile wirds also nicht geben

(und ja, ich habs vergessen zu erwähnen, ich möchte mindestens 30 Bücher, lieber noch 50 Bücher lesen und Musik machen).

 

Ich wünsche euch allen ein tolles Jahr 2016 – lasst mich wissen, wie es bei euch so läuft.

 

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 720 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 12 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Advertisements

8 Kommentare zu „2015 im Rückblick

    Rudi sagte:
    Dezember 30, 2015 um 20:32

    Ich finde das du deine Vorsätze für 216 mit bedacht gewählt hast, und glaube das du es schaffst sie umzusetzen. Ich halte dir auf jeden Fall meine beiden Daumen und werde dein 2016 hier im Blog verfolgen 🙂

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2016 und für das kommende Jahr viel Gesundheit.

    LG aus Krefeld vom Rudi
    http://www.rudisblog.de

    Gefällt mir

    Rudi sagte:
    Dezember 30, 2015 um 21:55

    Oh, bei 216 fehlt natürlich eine NULL *grins*

    Gefällt 1 Person

      matodemi geantwortet:
      Dezember 30, 2015 um 21:57

      Och vielleicht finde ich ja auch eine Zeitmaschine, dann schau ich mal in 216 vorbei

      Gefällt mir

    evnei sagte:
    Dezember 31, 2015 um 07:17

    Wie schön, dass du 2015 versöhnt verlassen kannst…
    Für 2016 und für das Erreichen deiner Ziele wünsche ich dir, liebe Martina, das Allerbeste!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s